Amateur des Jahres ist (endlich) vorbei

Nun ist die Wahl zum Amateur des Jahres auf MyDirtyHobby (endlich?) vorbei. Und wie erwartet startet jetzt das Große nach treten und zum Teil auch das Nachfragen. Es ist von Wahlbetrug die rede, von unlauteren Mitteln und von Amateurinnen, die sich daneben benommen haben.
Einen ganz großen Artikel dazu hat Meli-Deluxe veröffentlicht. Sie ruft, da nun die Wahl vorbei ist, die „Kolleginnen“ Amateurinnen dazu auf, sich wieder fair zu verhalten, und sie hinterfragt auch die ganze Wahl.

Aber warum wird die Wahl auf My Dirty Hobby hinterfragt? Weil alle User erst Coins kaufen müssen, bevor sie abstimmen dürfen? Weil es keine öffentliche Auszählung gibt? Es ist doch eigentlich alles komplett egal. My Dirty Hobby veranstaltet diese Wahl nicht, weil sie die Amateurinnen so lieben. Es wird veranstaltet, genauso wie auf allen anderen Portalen, damit der User beim Portal noch mehr Geld ausgibt. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn sich alle Amateurinnen aufregen, warum machen sie es dann jedes Jahr mit?

Liebe Amateurinnen, wenn Ihr das wieder mal macht, was der User erwartet – geile Cam Shows und vernünftig produzierte Clips – bekommt Ihr den schönsten Preis, den es gibt, nämlich zufriedene User, die immer wieder zu euch in die Shows kommen und eure Clips kaufen. Dann braucht Ihr bei Facebook und Co auch nicht mehr um die Stimmen betteln, was zum Teil schon sehr peinlich war.